Konzernumbau bei Microsoft

Satya Nadella, CEO Microsoft

Am 29.03.2018 gab Microsoft CEO Satya Nadella den radikalen Konzernumbau von Microsoft bekannt. Nutzererlebnis und Hardware auf der einen Seite und Cloud mit Künstlicher Intelligenz auf der anderen Seite. Die Zukunft liegt in der Cloud, denn mit Hardware hatte Microsoft in seiner gesamten Geschichte noch nie ein glückliches Händchen.

Was sagen die Analysten?

Morgan Stanley hat das Kursziel ad-hoc nach der Mitteilung auf 130 US$ angehoben. Bei der am Markt verfügbaren Wertpapiere kommt dies einer Marktkapitalisierung von mehr als einer Billion US$ gleich. Das würde im Vergleich bedeuten, dass Microsoft von aktuell 700 Mrd. US$ an Wert in 12 Monaten mal locker fast 40 Prozent zulegen müsste. Apple liegt im Vergleich dazu mit seinem Schwerpunkt Hardware aktuell bei einem Marktwert von 850 Mrd. US$. Interessant, denn der Microsoft Umsatz liegt aktuell nur bei etwa 90 Mrd. US$, während es Apple auf 230 Mrd. US$ bringt. Ähnlich sieht es mit den Gewinnen aus. Vor diesem Hintergrund ist Morgan Stanley extrem optimistisch, wenn die Fundamentaldaten zugrunde gelegt werden.

Umsatz und Gewinnvergleich im Jahr 2017 Apple vs Microsoft

Wo geht die Reise hin?

Fakt ist, Microsoft verabschiedet sich damit von seinen Wurzeln, die im Betriebssystem Windows liegen. Terry Myerson beispielsweise, verantwortlich für Windows, verlässt das Unternehmen nach etwa 20 Jahren Engagement. Er war unter anderem auch für Hardware wie das wenig erfolgreiche Surface verantwortlich.

Die noch nicht so stark umkämpften Bereiche KI werden kräftig ausgebaut und das Enterprise Segment wird mit einer Fülle von Cloud-Lösungen angereichert. Satya setzt damit alle Signale Richtung Zukunft und gestaltet Microsoft basierend auf seiner DNA in der Lösungskompetenz Software immer weiter aus. Wenn Microsoft etwas kann, dann sind es Standard-Business-Lösungen und genau hier liegt der Schwerpunkt. Azure wächst kräftig und ist drauf und dran mit seinen Wachstumsraten, am bis jetzt noch erfolgreicheren AWS von Amazon vorbei zu ziehen. Office 365 mit seinem Portfolio bis hin zu Dynamics 365 sind Kernkomponenten, die in Zukunft mit KI-Lösungen massiv angereichert werden. Genau hier liegen die erwarteten Wertschöpfungspotenziale.

Geräte und Nutzererlebnis?

Neben Cloud und KI ist das der neue zweite Bereich bei Microsoft. In der Vergangenheit ist hier eine blutige Spur von Misserfolgen zu finden. Ein Zune, den heute niemand mehr kennt, mehrere gefloppte Surface-Versionen bis hin zum Totalausfall Nokia in der Smartphone-Sparte. Da der Schwerpunkt eben nicht mehr im Konsumentengeschäft liegen wird, ist die X-Box genau das, was sie ist – Ein Spielplatz. Keine Arena für zukünftigen Erfolg. Für mich macht dieser Bereich eher den Eindruck, als würde hier die spätere Abspaltung bereits jetzt vorbereitet, damit Microsoft seine DNA im Cloud- und KI-Geschäft voll ausspielen kann. Doch aktuell gehört es noch dazu. Der Kampf gegen Apple im Smartphonegeschäft beispielsweise ist Käse von gestern.

Gartner Analyst Werner Goertz beschreibt es so: „Nadella hat relativ schnell eingesehen, dass das Hardware- und Konsumentengeschäft zweitrangig ist.“

Wie geht es weiter?

Es ist erstaunlich und bemerkenswert zugleich, dass Satya mit aller Konsequenz Microsoft auf die nächste Wachstumsdekade gnadenlos vorbereitet. Ich selber konnte in den letzten Monaten beobachten, wie große Teile meines LinkedIN-Netzwerks von Microsoft „abwanderte“ und nicht selten dachte ich mir: „Die machen Ernst bei Microsoft. Das ist kein Spiel“. Jeder der mich kennt, weiss, dass ich als Autor der Hommage „Steve Jobs Agenda“ immer meine Zweifel zu Microsofts Ansätzen hatte, doch hier passiert etwas, das exakt zu dem passt, was ALLE Unternehmen brauchen. Microsoft liefert. Meiner Meinung nach gibt es da nur eine Richtung:

Wachstum!

Hier zur Quelle, Email von Stya Nadella an sein Team

Ähnliche Beiträge