Brexit Crash!

Think-Digitally.de liefert Stories rund um die Digitalisierung, meistens mit Bezug zur Marktbearbeitung, also Marketing, Vertrieb und Service. Doch bei diesem Desaster der komplett durchgedrehten Briten, kann auch Think-Digitally nicht mehr die Scheuklappen dicht halten.

„Wir wollen … Egoisten sein!“

Eigentlich führen die Amerikaner den größten Irrsinn im aktuellen politischen Geschehen an, doch die Briten sind Blutsbrüder. Das merkt man. Chaos, Konfusion, hin- und her, vor und zurück. Alles ein Synonym für: „Ich bin ein Brite“. Also, nicht ich, aber so sehen wir alle die Briten. Eigentlich nichts neues, denn die Insulaner wollten schon immer zum Club der Europäer dazu gehören, aber nicht so richtig. Euro? Nä! Danke!. Die Briten wollen eine mega fette Extrawurst. So war das schon immer. Mitreden, aber nicht mit haften.

Wer gehen will, soll gehen

Was soll dieser Zick-Zack-Kurs, dieses komplett durchgedrehte Irrenhaus, in dem sich alle in einer völlig bescheuerten Gentleman-Manier eine Klugscheißer-Rede nach der anderen liefern. Dieses Chaos muss eine Ende haben. Wer gehen will, soll gehen. Wer sich isolieren will, soll sich isolieren. Wer sich selber schaden will, soll es auch tun. Wer den Abgrund liebt, soll auch auf ihn zulaufen dürfen. Die Demokratie ist genau dafür geschaffen. Wenn ein Volk sich reduzieren, verkleinern und isolieren will, nur zu!

Lasst uns bitte in Ruhe die Zukunft gestalten

Liebe Briten, geht bitte. Und hört mit diesem Gejammer auf. Jeder Kindergarten ist mittlerweile besser organisiert, als Euer Parlament. Wir in Europa gestalten eine gemeinsame Zukunft. Als Interessengemeinschaft, als Friedensprojekt, als eine Menge von Menschen und Staaten, die in Summe mehr wert repräsentieren, als die Einzelteile. Wenn ihr in Eurer Kleinstaaterei glücklich werden wollt. Nur zu. Aber bitte macht mal ganze Sache. Wir haben kein Interesse am Chaos-Import. Exit means Exit. Leave!

Ähnliche Beiträge