Löschen schafft Raum für neues

Das Erfolgsrezept digitaler Transformation liegt eigentlich nicht in der Art und Weise der Durchführung, sondern viel mehr darin, alte und unerwünschte Verhaltensweisen zu löschen. Wie oft schmeißen Unternehmen den Mitarbeitern neue Werkzeuge wie Knochen vor nach dem Motto: „Friss oder stirb“. Dabei wird eine Menge Frust erzeugt. Mit dem beschriebenen Konzept werden Mitarbeiter/innen quasi nicht aus dem operativen Tagesgeschäft heraus gezogen und dennoch werden sie in der Änderung des Verhaltens solide begleitet und die Änderung kommt wie bei allen guten Methoden aus der Mitte der Mitarbeiter/innen heraus.

Die kunst zu löschen schafft Raum für neues

Entscheidend ist aber die Art und Weise, wie Verhalten gelöscht wird. Man kann nicht einfach immer was neues oben drauf packen. Es stehen einhundert Prozent Kapazität zur Verfügung und alles Alte muss Stück für Stück gegen die neuen digitalen Denk- und Verhaltensmuster ausgetauscht werden. Mit dem richtigen Setting funktioniert das hervorragend und hat exzellente Ergebnisse erzeugt. Digital transformation that worx!

Veröffentlicht von

harrywessling

Dipl.-Kfm. Harry Wessling is expert for Digital Transformation & Digital Cloud Experience with focus on CRM & Workplace, Data & AI, Cyber Security, Cloud & Managed Services and Technology Services. STEVE JOBS' AGENDA is one of his best sellers, beside other books, available at Apple Books (near a half million reader). He starts over after his Master of Business at the University of Cologne as Manager at Ernst & Young. He founded and runs 10 years his own consultancy business for enterprise clients. Followed by seven years CRM digitalization as Managing Consultant of ec4u expert consulting ag. Today he serves as Director Professional Services, working for DIGITALL.com, one of the fastest growing companies (Times 1.000) in collaboration with 1.400 DIGITALL experts across Europe.

Schreibe einen Kommentar