Corona-Virus – So sichern Sie den Business-Betrieb

Aktuelle Zahlen der WHO – „im besten Fall sind es bereits 100.000 Infizierte“*. In Deutschland finden erste Pressekonferenzen statt und die USA holt Ihre Bürger zurück. Die Nachrichtensender richten den Fokus auf den Virus und die Börsenkurse werden stark beeinflusst.

Business jetzt absichern

Wenn Sie Ihr Business jetzt zuverlässig absichern wollen, ist dies mit digitalen Lösungen möglich. Konkret: Sie planen ein großes Meeting? Nutzen Sie beispielsweise Microsoft Teams.

Virenschutz mit Microsoft

Es klingt paradox, dass der Hersteller einer der anfälligsten Betriebssysteme jetzt die Lösung parat hält, die eine Ausbreitung des Corona-Virus eindämmen kann. Wir verwenden Teams in unserer Leistungsorganisation bei der ec4u expert consulting ag und auch bei unseren Kunden für die hochkomplexe kollaborative Zusammenarbeit. Ein exzellentes Werkzeug.

So geht es

Sie verknüpfen Teams ganz einfach mit Outlook. Sogar mit der Apple Watch oder auf dem iPhone funktioniert Teams zuverlässig und stabil. Video Conferencing, Verknüpfung zu SharePoint, Chats, Datenaustausch, gemeinsame Speicherplätze, Aufzeichnung von Meetings online, Sprachtelefonie und so weiter. Kalender, Dokumente und Aktivitäten im Blick. Sogar alles im Auto und unterwegs. Sichern Sie Ihr Business jetzt mit Microsft Teams.

Der Virenschutz mit Lösungen aus der Technologie kann helfen, den operativen Betrieb in Ihrer Leistungsorganisation zuverlässig aufrecht zu erhalten.

Wir alle wissen nicht, wie schnell sich der Coronavirus ausbreiten wird, aber wir haben alle Instrumente, um einen Beitrag zum Schutz zu leisten.

Webasto schließt Betrieb am Standort

Am 29.01.2020 schließt Webasto den betroffenen Standort. 1.000 Mitarbeiter/innen müssen bis zum 02.02.2020 zuhause bleiben. Das ist noch gar nichts, denn am selben Tag stoppt British Airways Flüge nach China und Toyota stoppt sogar die gesamte Produktion in China. Die Wirtschaft kommt ins stocken und die Börsenkurse reagieren. Nur Apple legt neue Rekordergebnisse vor. Klar, denn auch hier wird digitales Geschäft gemacht!

Mit digitalen Lösungen könnte die Verwaltungsmannschaft von Webasto unterbrechungsfrei weiter arbeiten. Hier wird sehr konkret deutlich, wie digitale Werkzeuge und Plattformen die Produktivität absichern können, zumindest in Entwicklung und Marktbearbeitung.

  • Quelle: Neil Ferguson vom Imperial Collage in London, der für die Weltgesundheitsbehörde WHO die Corona-Virus-Krise analysiert.
  • Webasto: Die Mitarbeiter/innen durften ihren Laptop abholen, bevor geschlossen wurde. Webasto ist also vorbereitet und digital offenbar richtig gut aufgestellt.
  • VW schickt auch 3.500 Mitarbeiter in China ins Home Office. Offenbar zeigt sich jetzt, das digitalisierte Unternehmen einen Vorteil haben … in Krisenzeiten
  • Toyota stoppt Produktion in China
  • British Airways stoppt Flüge nach China
  • Bloomberg: Coronavirus bleibt offenbar bei vielen unerkannt mit aktuellen Methoden

Veröffentlicht von

harrywessling

Dipl.-Kfm. Harry Wessling ist Experte für Digitale Transformation, Customer Experience, CRM-Plattformauswahl und Methoden wie Design Thinking, Process Mining und andere Innovationsformate. STEVE JOBS' AGENDA mit weit über 300.000 Exemplaren ist einer seiner Bestseller-Bücher. Sein Handwerk lernte er bei Ernst & Young. Heute ist er als Advisor bei ec4u expert consulting ag für Unternehmen aus verschiedenen Branchen tätig, wie Banking, Telekommunikation, Produktion, Luftfahrt und andere.